Make your own free website on Tripod.com
[front] [next] =
deutsch

LDUMP (Distribution Disc)
Description & Assembler Source
latest changes, experimental.

LDUMP is a multitasking graphic printing utility. It works as a screen dump handler for ink-jet printers and for 9 and any multiple of 8 pin dot matrix printers that can be controlled by [esc] sequences (or [fs] or any other key characters), and receive the graphic data by rows of contiguous streams of bits in equally sized groups of multiples of 8 bits representing the dots of multiple lines at one particular column, writing top down with the m.s.b. first.

Supported printers

Ink-jet printers of the HP500 type and most dot matrix printers, as of the currently known (pseudo) standards, such as EPSON compatibles, CITIZEN, STAR, NEC P3/P6, STAR LC10, Robotron K6328, etc.

Multitasking

Once invoked the printing job immediately takes a screenshot and you can safely proceed working on the current picture or change to another job. Due to the intermediate picture source storage no further output buffering will be required, nor would it be of any use but unnecessarily filling the memory up to a level that often would lock out the entire system from any other action.

Picture sources

Pictures can be taken from full screen, from the jobs main screen area (as "outline"d), from any specified window, from memory areae or directly from a screen image file.

Output

Any QDOS device that accepts an input can be output to LDUMP, such as PAR, SER, STX, PIPEs and FILES, NETworked channels inclusive. Multiple destination devices may be used and are maintained separately, one picture after the other as sent to the specific device.

Adjustments

The output picture can be scaled to a (virtual) size of up to 3 metres of width, calibrated to accurate measures within less than 0,1% of full width, positioned to where its top left on the paper should start and adjusted in output width.

The appearance can be modified w.r.t. line and row density separately with additional high and intermediate densities, printing multi-coloured, consecutively coloured separately or, on top of each other. Colours can be transposed to black on white rastered to user defined shadings for each colour. Output may be re-coloured by assigning any printer specific colour to each of the eight QL pixel colours.

The picture source can be (invisibly) re-coloured temporarily, set to any size and origin within the full screen area or w.r.t. the source windows origin and sizes. The sizes can also be determined interactively by moving a cursor controlled frame.

Multiple output styles

Each SBasic, or QLiberator compiled, job will be assigned an own main "printing unit" to, independently set to different specifications, such as the picture source, screen and output sizes, scale, position, coloured or b/w rastered appearance, horizontal and vertical density.

Key triggering

Two key codes can be assigned to LDUMP, one to start printing, the other to orderly disrupt the output, leaving the printer in a well defined and known state.


The from this site supplied LDUMP collection is experimental software with NO WARRANTY at all and IS NOT BEING SUPPORTED, so use it if you can, or leave it. LDUMP may not be redistributed within any sort of software archives - with the exception of Gerhard Plavec's CD-ROM for the QL - nor given away on printed matter, and no program that makes use of (parts of) the cost free LDUMP version may be sold or begged a "donation" for.

A commercially licensed release is available via e-mail, or tel: +49 30 85967858


Further information [front] [top]


LDUMP, Code & Hilfsdat(ei)en
Beschreibung & Assembler-Quellen
jüngste Änderungen, experimentell.

LDUMP ist ein Hilfsprogramm zum Graphik-Druck, das im Multitasking arbeitet und das übrige Multitasking in keiner Weise behindert. Es eignet sich für Tintenstrahl-Drucker nach Art des HP500 und für alle Punktmatrix-Drucker, die mit Steuersequemzen eingestellt werden können und ihre Graphikdaten zeilenweise als geschlossene Pakete von 8-Bit-Bytes empfangen, in denen jedes Bit einer beliebig großen 8-Bit-Byte-Gruppe (zu gewönlich 8, 9, 24 signifikanten Bits) von höchstwertiger Position abwärts auf dem Papier in derselben Spalte untereinanderliegende Punkte darstellt (es ist manchmal nicht leicht, alltäglich scheinende Dinge zu beschreiben..).

Geeignet Drucker

Alle Drucker der HP500-Reihe und z.B. die EPSON-compatiblen Punktmatrix-Drucker, ebenso CITIZEN und u.a. NEC P3/P6, STAR LC10, Robotron K6328.

Multitasking

Unmittelbar nach Auslösung holt LDUMP den spezifizierten Bildschirmbereich in den Speicher und arbeitet daraus die Ausgabe ab. Dadurch ist es sofort möglich, im betr. Programm weiterzuarbeiten oder auch das Programm zu wechseln, ohne daß die Bildausgabe davon beeinflußt würde. Dieses Verfahren macht außerdem jegliche Ausgabepufferung überflüssig, die in den bislang gegebenen Formen hier nur noch den zweifelhaften Effekt hat, den Speicher soweit zuzustopfen, daß allein dadurch oft die weitere Arbeit unmöglich wird.

Bildquellen

Der ganze Bildschirminhalt kann ausgegeben werden, der Bildbereich eines Jobs (wie durch seine "outline" festgelegt), jedes angegebene Fenster (auch "fremder" Jobs), beliebige Speicherbereiche, und Bilddaten direkt aus Files.

Ausgabe

Die Ausgabe kann an jedes Ziel gesendet werden, das im QL mit OPEN erreichbar ist, und das Daten empfangen kann, wie PAR, SER, STX, PIPEs und Dateien, auch SCR, was allerdings ziemlich unsinnig wäre, dagen nicht z.B. SRX (das aber als Daten-Quelle durchaus geeignet ist). NETzwerk-Kanäle eingeschlossen.

Einstellungen

Die Abbildung kann auf eine Breite von bis zu 3 Metern eingestellt werden, sie läßt sich bei Abweichungen unter 0,1% der gewählten Ausgabebreite zu exakter Maßhaltigkeit calibrieren und entzerren, und ist mit ihrem Ursprung an beliebige Stelle auf dem Papier positionierbar.

Das Erscheinungsbild kann durch Einstellung der Linien- und der Punktedichte beeinflußt werden, für letztere lassen sich auch im Drucker nicht direkt gegebene Zwischenwerte und höhere Dichtestufen festlegen, sodaß selbst bei 9-Nadel-Druckern eine Qualität nahe der von Tintenstrahldruckern erreichbar ist. Die Abbildung kann mehrfarbig oder in Farbauszügen (ggf. übereinander und auf diese Weise auch in beliebigen Mischfarben) oder schwarz in für jede Farbe einzeln einstellbarer Rasterung geschehen, und jede der acht Pixelfarben des QL kann nach belieben in eine Farbe des Druckers übersetzt werden.

Die Bildquelle kann unsichtbar für den Druckvorgang vorübergehend umgefärbt und auf jedes Maß und jeden Ursprung innerhalb des Bildschirms oder des durch ein Fenster bestimmten Bereichs justiert werden. Die Maßeinstellung ist auch interaktiv durch Cursorsteuerung eines über den Ausgabebereich gelegten Rahmens möglich.

Gleichzeitig verschienartige Ausgabemodi

können dadurch eingestellt werden, daß jeder Job von Basic-Struktur, QLiberator-Jobs eingeschlossen, automatisch einen eigenen Basis-Druckerjob zugeteilt bekommt, der unabhängig von allen weiteren gleichartigen Jobs seine Einstellungen sowie Quelle und Ziel selbstätig verwaltet. Die Verteilung in richtiger Reihenfolge an die betr. Ziele wird vom Programm ebenso selbstätig geregelt.

Tastatur-Steuerung

Der Auslösung und dem geordneten Abbruch, der den Drucker in klar definiertem Zustand hinterläßt, ohne z.B. spätere Aktionen behindernde Reste von Graphikdaten, kann je ein Tastencode zugeordnet werden. Dieser überdeckt ggf. gleichlautende Zuweisungen der HOTKEYs, die nach Stillegen der LDUMP-Tastenauslösung jedoch wieder zugänglich sind.


Die hier vorliegenden LDUMP-Dateien/Programme/Texte werden ohne Gewähr oder irgendwelche Zusagen bereitgehalten und IN KEINER WEISE UNTERSTÜTZT; wer nichts damit anzufangen weiß, vergesse das Ganze. Aufnahme von LDUMP in der Weitergabe dienende Software-Archive jeglicher Art - mit Ausnahme der QL-CD von Gerhard Plavec - ist untersagt, ebenso die Weitergabe gegen Entgelt oder zusammen mi beliebigen Erzeugnissen, für die ein Entgelt verlangt (oder erbettelt) wird, sowie von Teilen daraus in gedruckter Form.

 

"J.M.S." bietet seit 11/1999 die von mir (.hpr) erstellte Software nicht mehr an.
Vollversion und Service nunmehr ggf. via Tel +49 030 85967858 (jederzeit) oder e-mail.


 

weitere Informationen [front] [oben] [weiter]

 


= .hpr.g2 = = (count)